Amsterdam


Hallo ihr Lieben! Wie ich bereits vor einiger Zeit erwähnt habe, stand in meinem Kalender schon seit einigen Monaten das schöne Wörtchen „Amsterdam“. Und nun – nach viel zu langem Warten – war es endlich so weit. Am Freitag um 08:00 Uhr ging es mit dem Auto los; 4 Stunden Fahrt und wir erreichten das schöne Holland. Wer bereits begeistert von der Hamburger Architektur ist, der wird Amsterdam lieben. Bei jeder Fahrt mit der Straßenbahn klebte meine Nase an der Scheibe, weil ich nicht fassen konnte wie wunderschön jedes einzelne Haus ist. Kaum eines trübt den wundervollen Anblick - als befinde man sich bloß in einer Kulisse und jedes Haus sei nur die bemalte Pappe irgendeines Künstlers. Genauso begeistert war ich im Übrigen auch von unserem Hotel. Im Allgemeinen habe ich bei einem kurzen Aufenthalt (während dem ich die meiste Zeit ohnehin im Stadtinneren verbringe) keine hohen Ansprüche, umso schöner war es daher, dass meine Erwartungen derartig übertroffen wurden. Ich habe mich selten so wohl in einem Hotel gefühlt. Am liebsten hätte ich einen Großteil der Einrichtung mit nach Hause genommen.

An unserem ersten Tag musste natürlich erst einmal die neue Gegend ausgekundschaftet und ordentlich geshoppt werden. Wir waren total überwältigt wie viele verwinkelte Straßen und dazugehörige Läden es in Amsterdam gibt. Mein Mädchenherz schlug natürlich direkt doppelt so schnell, bei all den großen Geschäften wie Topshop, River Island, Forever21, Urban Outfitters (und, und, und…), bei denen ich sonst leider nur online shoppen kann, und den vielen kleinen Lädchen, die es sonst nirgends gibt. Hätte ich zufällig eine große Menge Geld dabei gehabt, wir hätten wahrscheinlich nicht genügend Platz im Auto gehabt, für alles, was ich am liebsten gekauft hätte.


Was bei einem Besuch in einer fremden Stadt natürlich auch nicht fehlen darf, ist Sightseeing. Von der typischen Stadtrundfahrt, über einige Museumsbesuche, bis zum abendlichen Spaziergang durch die schmalen Gassen im Rotlichtviertel haben wir alles mitgemacht. Meine Highlights dabei waren auf jeden Fall die Ausstellung „Körperwelten“ und „Madame Tussauds“. Für viele ist letzteres vielleicht weniger spannend, für mich war es jetzt der erste Besuch im berühmten Wachsfigurenkabinettm, und an alle, die selbst noch nie dort waren: es ist wirklich so toll, wie man immer hört! Ich kann zusammenfassend wirklich nur in höchsten Tönen von dieser Stadt sprechen, auch, wenn ich froh bin, dass ich zwischendurch nicht von einem Fahrradfahrer angefahren wurde, – der Verkehr ist wirklich einer der wenigen Minuspunkte- weshalb ich jederzeit wieder dort hinfahren würde. Ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche und natürlich noch einen schönen dritten Advent! xoxo Amy 
 

CONVERSATION

6 Kommentare:

  1. Wunderschöne Eindrücke! Ich war schon lange nicht mehr in Amsterdam und auch nur im Sommer, aber ich war bei meinem letzten Besuch auch sehr begeistert, es ist einfach eine wunderschöne Stadt!

    Liebe Grüße,
    Eleonora

    eleonorasblog.com

    AntwortenLöschen
  2. ICH WILL AUCH NACH AMSTERDAM
    mega schön!

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar, gefällt mir! :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

    AntwortenLöschen
  4. Wow die Bilder sehen toll aus! :)

    Liebst Kim,
    http://kimspreciousbeauties.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Wow, total schöne Bilder. Ich war dieses Jahr auch in Amsterdam - die Stadt ist so toll!
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch und würde mich sehr freuen, wenn du mal auf meinem Blog vorbeischaust und vielleicht Feedback hinterlässt :)
    Liebe Grüße
    Alina <3
    http://xxiv-diaries.bplaced.net/wordpress/

    AntwortenLöschen